Qualifikation + Chance

Präsenzkurse vor Ort

Klinische Forschung setzt ein hohes Maß an Qualifikation voraus. Deshalb ist die Fort- und Weiterbildung im Bereich der Planung und Durchführung von klinischen Studien ein wichtiges Anliegen des KKS-Netzwerks.

In den vergangenen 10 Jahren wurden mehr als 14.000 Teilnehmer/innen in rund 600 Kursen geschult. Zu diesem Zweck bieten die einzelnen Standorte Fortbildungskurse, Fachausbildungsangebote sowie Workshops zu spezifischen Themen an, die sich an Ärzte, Studienpersonal und klinische Forscher wenden. Meist berufsbegleitende und modular aufgebaute Masterstudiengänge bieten zusätzliche Qualifizierungsmöglichkeiten. Die Standorte des KKS-Netzwerks bieten deutschlandweit ein breites Spektrum an evaluierten Kursen nach standardisierten Curricula mit Abschlusszertifikat. 

Überblick

Prüferkurse vermitteln Prüfern und Prüfgruppenmitgliedern wichtige Kenntnisse zur Durchführung klinischer Studien und die Bewertung anstehender Projekte.

Studienassistenzkurse vermitteln Fachwissen zur organisatorischen Umsetzung einer Studie am Prüfzentrum. Studienassistenten arbeiten im administrativen und dokumentarischen Bereich klinischer Prüfungen.

Auffrischungskurse bieten Prüfern und Mitgliedern der Prüfgruppe sowie medizinischem Personal mit Vorkenntnissen und/oder Erfahrung in klinischen Studien die Möglichkeit, wichtige Inhalte aufzufrischen und zu vertiefen.

Die MPG-Kurse (Grund-, Aufbau- und Ergänzungskurse) gehen auf die speziellen Anforderungen an klinische Studien mit Medizinprodukten ein.

Weitere Kurse beschäftigen sich mit besonderen Anforderungen an Prüfer, Studienleiter und -koordinatoren oder an Studienassistenten. Die Kurse und Workshops ergänzen die Standard-Curricula des KKS-Netzwerks.